Vor ein paar Wochen stolperte ich über eine Anzeige meines bevorzugten Fotobuch-Herstellers Saal Digital. Es ging darin um ein Fotoheft, offenbar ein neues Produkt. Da ich mit Saal bisher immer sehr gute Erfahrungen machen konnte (Qualität, Preis, Schnelligkeit), habe ich also beim Fotoheft zugegriffen, denn es gab einen Deal:
Für Fotografen (Bewerbung war nötig) die einen Erfahrungsbericht des Fotohefts auf ihrer Homepage oder bei Facebook posten, gab es einen Gutschein über 20 Euro zum Erstellen eines Fotohefts. In der Produktbeschreibung stand auch was von „idealem Präsentationsmedium“ und da kam mir der Gedanke, zusätzlich zur Homepage ein Portfolioheft zu erstellen.

Hier ist es nun: Quadratisch, aufgeklappt bietet es auch Panoramen genügend Platz, es ist wie ein Fotobuch als Softcover, die Seiten sind mit 200 g/qm wertig dick, die Qualität ist wie gewohnt überragend bei Saal. Ich habe nun ein Medium bei Kundengesprächen, das durch Haptik und großformatige Bilder wirklich Eindruck schafft. Das Fotoheft erscheint mir auch recht robust und stabil – die Zeit wird es zeigen.

Kurzum: Auch wenn ich keine 20 Euro Gutschein bekommen hätte, könnte ich darüber positiv berichten. Im Netz tummeln sich viele Fotobuchanbieter, es gibt auch viele sehr sehr gute und Saal hat mich bisher nicht enttäuscht. Selbst Fotobücher mit über 100 Seiten waren nach dem Upload 2 Tage später bei mir zuhause. Das war natürlich nicht vor Weihnachten, aber unterjährig bekommen die das hin.

Fragen? Nur zu!

 

Share
2017-07-15T17:14:27+00:00

Leave A Comment